Quick Search

Quick Search Codes aus der gedruckten Version des Berichts hier eingeben, um direkt zum entsprechenden Inhalt zu gelangen.

Aktionärsbericht

Die Kuoni-Gruppe erwirtschaftete 2013 ein organisches Nettoerlöswachstum von 2.0%. Der Nettoerlös belief sich auf CHF 5 669 Mio. Das Betriebsergebnis vor Amortisationen (EBITA) konnte deutlich auf CHF 191.4 Mio. (2012: CHF 117.7 Mio.) gesteigert werden. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich auf CHF 154.2 Mio. (2012: CHF 51.7 Mio.). Darin enthalten sind Sondereffekte im Zusammenhang mit dem Wechsel vom Leistungs- auf das Beitragsprimat der Pensionskasse in der Schweiz, die sich positiv auf das rapportierte Betriebs- ergebnis auswirkten. Das Konzernergebnis verbesserte sich auf CHF 69.2 Mio. (2012: CHF – 14.4 Mio.). Darin enthalten sind die Kosten für den Ausstieg aus verlustbringenden europäischen Reiseveranstalteraktivitäten.

2013 wurde der Transformationsprozess der Kuoni-Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Im Berichtsjahr wurde der Ausstieg aus den Reiseveranstalter- aktivitäten in Italien, Frankreich, Belgien und aus der Onlineplattform Octopustravel vollzogen. Die Kosten für den Ausstieg fielen insgesamt geringer aus als geplant.

Die Kuoni-Gruppe verfügt heute über ein globales, breit abgestütztes Aktivitätenportfolio. Die verschiedenen Geschäftsfelder sind sowohl geografisch als auch in Bezug auf die Aktivitäten ausbalanciert und «asset-light». Der Nettoerlösanteil des traditionellen Reiseveranstaltergeschäfts reduzierte sich von 75% (2010) auf 41% (2013). Destinations- und Unterkunftsdienstleistungen haben nun einen Anteil von 55%, Visa-Verarbeitungsdienstleistungen von 4%.

Der Verwaltungsrat schlägt den Aktionären eine Erhöhung der Gewinn- ausschüttungsquote vor. Neu sollen 40 bis 45% (bisher 30 bis 35%) des Konzernergebnisses ausgeschüttet werden. Dementsprechend beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 25. April 2014 für das Geschäftsjahr 2013 eine Gewinnausschüttung pro Namenaktie A von CHF 1.50 (2012: CHF 0.60) und pro Namenaktie B von CHF 7.50 (2012: CHF 3.00). Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 42.3%. Die Gewinnausschüttung erfolgt in Form einer verrechnungssteuerfreien Ausschüttung aus den Reserven aus Kapital­einlagen.

Henning Boysen, seit 2003 Mitglied und seit 2006 Präsident des Verwaltungsrates der Kuoni Reisen Holding AG, hat entschieden, sich nicht für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung zu stellen. Er wird entsprechend auf den Zeitpunkt der kommenden Generalversammlung vom 25. April 2014 aus dem Verwaltungsrat ausscheiden. Der Verwaltungsrat schlägt der General- versammlung Heinz Karrer, Mitglied des Gremiums seit 2007 und Vizepräsident seit 2012, als neuen Präsidenten des Unternehmens vor. Der Verwaltungsrat spricht Henning Boysen für seine langjährige Tätigkeit an der Spitze des Unternehmens seinen aufrichtigen Dank und seine Anerkennung aus.

DOWNLOAD MANAGER