Quick Search

Quick Search Codes aus der gedruckten Version des Berichts hier eingeben, um direkt zum entsprechenden Inhalt zu gelangen.

Aktionärsbericht

Für das Segment FIT (Onlinedatenbanken mit Destinations- und Unterkunfts- dienstleistungen) waren die Quellmärkte in Asien/Pazifik, im Mittleren Osten, in Afrika sowie in Nord- und Zentraleuropa die wichtigsten Wachstumstreiber. Die meisten Übernachtungszahlen verzeichneten 2013 die USA, Italien, Frankreich und Grossbritannien. In Asien/Pazifik waren Thailand, Singapur, Malaysia, China und Australien die Top-Reiseziele. Der technische Systemstandard «XML» wurde auf alle Datenbanken von GTA ausgebaut. Dies ermöglicht beispielsweise Hotels, ihre Zimmerverfügbarkeiten und Zimmerpreise auf der GTA-Datenbank laufend gemäss Angebot und Nachfrage anzupassen. 2013 wurden über unsere Datenbanken über 12.7 Mio. Übernachtungen gebucht.

Die Reiseveranstalteraktivitäten des Segments Outbound Nordic erzielten ein gutes Betriebsergebnis, wenn auch leicht unter dem Vorjahr. Der Rückgang ist vorwiegend auf einen geringeren Nettoerlös aufgrund des Reisestopps nach Ägypten zurückzuführen. Ein Teil der Nachfrage konnte auf die griechischen und Kanarischen Inseln umgeleitet werden. Aufgrund allgemeiner Überkapazitäten im Flugbereich, insbesondere auf die Kanarischen Inseln, sanken jedoch die Durch- schnittspreise.

Im Segment Outbound Europe/Asia konnten die verbleibenden Aktivitäten das Betriebsergebnis steigern. Insbesondere in der Schweiz wurden höhere Nettoerlöse und ein verbessertes Betriebsergebnis erwirtschaftet. Die Online- aktivitäten verzeichneten ein erfreuliches Wachstum. In Grossbritannien wurde die Retailkooperation mit dem führenden Department Store Betreiber John Lewis Group ausgebaut. Insbesondere die spezialisierten Reiseveranstalter trugen zur Ergebnissteigerung bei.

Mehr als zwei Millionen Kunden buchten 2013 Dienstleistungen und Produkte unserer Reiseveranstaltermarken in Outbound Nordic und Outbound Europe/Asia.

Die Destination Management Specialists entwickelten sich unterschiedlich. Die Aktivitäten an den Destinationen im Mittleren Osten verzeichneten weniger Reisende aus Südeuropa und Russland. Zusätzlich führten der syrische Bürgerkrieg und Terroranschläge in Kenia zu einem Nachfragerückgang im Mittleren Osten sowie im östlichen Afrika. Die europäische Wirtschaftskrise wirkte sich negativ auf die Nachfrage nach Reisen in die USA aus. Dagegen stieg die Nachfrage für Reisen nach Indien und nach Südostasien. Mehr als 800 000 Reisende wurden 2013 von unseren Destination Management Specialists betreut.

Der Visa Dienstleister VFS Global wies 2013 erneut ein starkes Wachstum aus. Nettoerlöse und Betriebsergebnisse konnten gesteigert werden. Das organische Wachstum lag bei 23.6%. 2013 wurden weltweit insgesamt 18.0 Mio. Visa-Anträge durch VFS Global bearbeitet. Dies entspricht einer Steigerung von 24% gegenüber dem Vorjahr. 2013 wurden 369 Visa Antrag Center (VAC) eröffnet.
Per 31. Dezember 2013 betrieb VFS Global 1 136 VAC in 107 Ländern. Zusätzlich erfolgte 2013 die Betriebsaufnahme zur Verarbeitung von Visa-Anträgen für das Königreich Saudi-Arabien. 20 VAC wurden dazu in 10 Ländern eröffnet. Aufgrund politischer Umwälzungen verzögerte sich die Eröffnung weiterer Antragstellen, insbesondere in Ägypten.

DOWNLOAD MANAGER